Restaurants

0 888

Meine Familie und ich haben das Ristorante „Da Mario“ deshalb besucht, weil in einer Tripadvisor-Bewertung geschrieben wurde, dass hier auch glutenfrei gegessen werden kann. Nebenbei ist das idyllische Städtchen Buonconvento, ca. 15 Minuten südlich von Siena gelegen, durchaus einen Abstecher wert.

Wir sind zum Mittagessen gekommen und wurden nicht enttäuscht. Es gab zwei Sorten von glutenfreien Nudeln, die mit vielen Sugos kombiniert werden konnten. Das Essen selbst war geschmacklich sehr gut und es gab nichts zu bemängeln. Wir haben dann noch zweimal dort gegessen (ebenfalls zu Mittag) und wurden nicht enttäuscht. Es kommen auch viele Einheimische in das Lokal, was ein gutes Zeichen ist. Hinweis: Der rote Hauswein, der in unbeschrifteten Flaschen von vorne herein auf dem Tisch steht, würde ich nicht empfehlen, weil er eher an Essig erinnert. Der trockene weiße Hauswein ist allerdings durchaus passabel.

Zum Schluss empfehle ich noch einen Besuch auf der Toilette des Restaurants. So etwas wird man wahrscheinlich nur mehr selten finden ;-).

0 8355

Für alle, die es einmal nach Innsbruck verschlagen sollte, oder in der Umgebung wohnen, gibt gute Neuigkeiten! Seit wenigen Monaten gibt es nämlich eine glutenfreie Bäckerei in Innsbruck. Laut eigenen Angaben hat die aus Ungarn stammende Familie bemerkt, dass es in Ungarn eine viel größere Auswahl an glutenfreien Produkten gibt als in Österreich und haben sich daher dazu entschlossen, diese nach Österreich zu importieren und gleich auch Backwaren aller Art herzustellen.

Die Bäckerei befindet sich in der Höttinger Au 24 und in der Näher der Unibrücke. Leider gibt es noch keinen Internet-Auftritt, dafür ist man auf Facebook vertreten. Dort könnt ihr euch einmal einen Überblick über das Angebot verschaffen.

Glutenix 2

0 1455

Wer durch das Südtiroler Pustertal reist oder gar in der Grenzregion Südtirol/Osttirol seinen Urlaub verbringt, dem sei ein Besuch bei der „Pizzeria Tempele“ empfohlen. Meine Familie und ich haben die glutenfreie Pizza dort probiert und haben sie sehr gut gefunden. Der Boden besteht vorwiegend aus Reismehl und ist sehr dünn.

Zudem ist die Bedienung sehr freundlich und kennt sich mit dem Umgang von glutenfreien Mahlzeiten aus. Speziell im Sommer ist es angenehm im Freien zu sitzen, da es im Anschluss an den Gastgarten auch einen Spielplatz gibt. Den genauen Standpunkt findet ihr beim Hotel- und Restaurantführer auf der Startseite.

0 2961

Ich will heute noch kurz über den Besuch von meiner Familie und mir bei McDonald’s berichten, wo wir natürlich den glutenfreien Burger (Royal TS) getestet haben.
Die Bestellung war am ersten Tag des Angebotes kein Problem und das Personal sehr freundlich. Lediglich bei der Frage, ob auch Pommes Fries möglich seien, musste beim „Chef“ nachgefragt werden. Dieser hat uns dann darauf hingewiesen, dass die Pommes zwar grundsätzlich glutenfrei sind, aber auf Grund dessen, dass auch andere Sachen im selben Fett frittiert werden, diese nicht für Zöliakien geeignet sind. Wir haben dann einen italienischen Salat dazu bestellt.

Der Burger war nach 5-jähriger Abstinenz sowohl für meine Tochter als auch für mich ein Genuss – auch wenn manch Feinspitz darüber lachen mag. Der „Bun“ wird übrigens vorwiegend aus Reis und Mais hergestellt und wir konnten keinen Unterschied zum Original-Burger feststellen, außer dass er sogar etwas größer war als der reguläre Royal TS. Der Aufpreis beträgt, wie bereits erwähnt, einen Euro.

Der einzige Wermutstropfen war, dass dieser McDonald’s-Filiale in Lienz (Osttirol) nur zwei glutenfreie Buns auf Lager hatte, was wir auf Grund dessen, dass wir noch einen Nachschlag wollten, schon etwas enttäuschend fanden. Wir hoffen aber, dass dies nur Anlaufschwierigkeiten sind bzw. waren.

IMG_1150 (1)

0 2811

Ich war mit meiner Familie kurz vor Ostern ein paar Tage in Bardolino (Gardasee). Es war eine kurzfristige Entscheidung, weshalb ich mich im Vorfeld auch nicht damit beschäftigt habe, ob es direkt im Ort Restaurants gibt, wo man glutenfrei Essen kann. Erfahrungsgemäß ist dies aber in Italien nicht unbedingt ein großes Problem, denn viele Lokale bieten schon glutenfreie Nudeln an – bei Pizza ist das anders.

Deshalb waren wir positiv überrascht, dass es im Restaurant „San Martino“ glutenfreie Pizza angeboten wird (Nudeln wären auch vorhanden gewesen). Meiner Tochter und mir hat sie wirklich gut geschmeckt. Der Boden war sehr dünn, worauf der Restaurant-Besitzer, mit dem wir kurz gesprochen haben, auch stolz war. Wir haben nämlich gefragt, wo er den Boden her hat. Interessant war, dass er ihn gefroren von einem lokalen Bäcker bekommt. Der Aufpreis zur normalen Pizza beträgt übrigens 1,50 Euro.

Den Tipp haben wir übrigens von einer der Rezeptionistinnen in dem Hotel bekommen, wo wir untergebracht waren. Im Hotel „Gardenia“ haben wir auch auf Nachfrage für das Frühstück glutenfreies Brot bekommen (Schär Panini).

Alle Hotels und Restaurants findet ihr natürlich auch beim Restaurant- und Hotelfinder (Startseite, etwas weiter unten).

IMG_0957

0 1202

Letztem Sommer, auf dem Weg in unseren Sommerurlaub in der Toskana, haben wir zu Mittag nicht unweit des Gardasees Pause gemacht und sind im ausgewiesenen Zöli-Restaurant „Ristorante/Pizzeria Athena“ in Caprino Veronese (Autobahnausfahrt Affi) essen gegangen. Für meine Tochter und mich war es ein besonderes Erlebnis, da wir nach langer Zeit wieder einmal eine wirklich gute glutenfreie Pizza bekommen haben. Sollte Erwachsenen danach sein, gibt es auch ein glutenfreies Bier dazu. Preislich gibt es hier keinen Unterschied zu den normalen Pizzen.
Ich kann dieses Restaurant nur empfehlen und auch die Bewertungen auf TripAdvisor sprechen eine deutliche Sprache.