Monthly Archives: September 2015

0 893

Unsere Töchter hatten die Möglichkeit, ihren Urlaub mit ihrer Oma im Ferienhotel Sunshine in Berg im Drautal zu verbringen. Obwohl das Hotel nicht auf Zöliaken ausgerichtet ist, wurde kein Wunsch offengelassen. Da wir schon daran gewöhnt sind, unser glutenfreies Brot mitzunehmen, waren wir positiv überrascht, als die Chefin persönlich mit dem original verpackten glutenfreien Brot beim Frühstückstisch erschien. Das Abendmenü wurde ebenfalls schon beim Frühstück mit unserer 11-jährigen, zöliakiebetroffenen Tochter ausgemacht und zu ihrer vollsten Zufriedenheit umgestellt. Sogar die Pommes frites wurden eigens für sie zubereitet, um jegliche Kontamination zu vermeiden. Die Chefleute sowie das gesamte Personal waren äußerst freundlich und bemüht, zum Beispiel wurde eigens für drei Kinder um 21:00 Uhr die hauseigene Kegelbahn aktiviert!

Die Zimmer des Hotels sind ländlich und einfach eingerichtet und auf Sauberkeit wird äußerst viel Wert gelegt. Abschließend können wir den netten Chefleuten, dem zuvorkommenden Personal und der flexiblen und bemühten Küche nur ein großes Kompliment aussprechen! Unsere Kinder wollen ihren nächsten Urlaub wieder in diesem kinderfreundlichen Hotel verbringen.

IMG_0755

0 831

Seit einigen Wochen gibt es unter dem glutenfreien Label „free from“ der Lebensmittelkette „SPAR“ wieder ein neues Produkt. Die „Salz-Sticks“ sind vom Geschmack her vergleichbar mit den klassischen „Salzstangerl“, aber etwas dicker und viel kürzer. Dennoch finde ich sie sehr gut und sie liegen preislich gesehen mit € 1,89 für 110 g durchaus im Rahmen. Zudem gibt es wenige glutenfreie Produkte dieser Art, weshalb die Salz-Sticks als Knabbergebäck eine gute Alternative sind.

Schade ist allerdings, dass die Salzstangerl vielfach nur in größeren Spar-Geschäften (Inter- und Eurospar) erhältlich sind, wo Platz ist, das komplette „free from“-Sortiment anzubieten.

0 1371

Auf Einladung des Hotels Villa Madonna in Seis am Schlern (Südtirol), durften meine Frau und ich ein Wochenende dort verbringen. Das Hotel hat sich auf Zöliakie-Betroffene spezialisiert, was nicht heißt, dass dort ausschließlich glutenfrei gekocht wird. Es wird das sicherlich durchaus seltene Erlebnis geboten, dass zwischen Zöliaken und „normalen“ Gästen beim Essen kein Unterschied gemacht wird, und dieselben Gerichte sowohl glutenfrei als auch auf herkömmliche Art und Weise zubereitet werden. Wir hatten das Vergnügen, Schlutzkrapfen in glutenfreier als auch in „normaler“ Variante zu verkosten, und es war kaum ein Unterschied zu bemerken. Für Zöliakie-Betroffene gibt es eine separate Küche (eigene Kochtöpfe und Geschirr) und natürlich einen speziell geschulten Koch. Auch beim Frühstück gibt es ein eigenes glutenfreies Buffet, das keine Wünsche offen lässt. Das Essen ist übrigens hervorragend und befindet sich – unserer Ansicht nach – auf 4-Sterne-Niveau.

IMG_1332 (1)

Weitere Besonderheiten des Hotels sind, dass glutenfreie Gerichte auf einem eigenen Geschirr mit Symbol serviert werden werden, um jegliche Verwechslung zu verhindern. Bei der Ankunft im Hotel werden die betroffenen Gäste darauf hingewiesen und angehalten, das Service-Personal zu benachrichtigen, sollte man einen Teller ohne Symbol bekommen. Ein weiteres spezielles Angebot ist auch, dass beispielsweise bei einer geplanten Wanderung eine Thermo-Lunch-Box vorbestellt werden kann. Bereits am Vortag können die Speisen ausgewählt und zu einem bestimmten Zeitpunkt abgeholt werden. Die Speisen bleiben übrigens zwischen 3 und 4 Stunden warm.

P1070466

P1070492

Da uns interessiert hat, wie die Hotelleitung auf die Idee gekommen ist, sich auf glutenfreie Gäste zu spezialisieren, hatten wir auch die Gelegenheit, mit dem Geschäftsführer ein Interview zu führen:

F: Wie sind Sie auf die Idee gekommen, das Hotel auch auf glutenfreie Ernährung auszurichten?

A: Meine Nichte hat Zöliakie, weshalb ich auf die Idee gekommen bin, in diesem Hotel ein eigenes Angebot zu schaffen. Das ist bereits 12 Jahre her. Zöliaken erhalten in diesem Hotel mehr Aufmerksamkeit als „normale“ Gäste, was den Wohlfühlfaktor erhöht. Ein zentrales Anliegen ist es daher, dasselbe Essen für alle anzubieten.

F: Haben Sie einen eigenen Koch, der die glutenfreien Gerichte zubereitet?

A: Das Hotel und das Personal wurden immer weiter spezialisiert. Seit zwei Jahren sind wir perfekt aufgestellt und verfügen über eine eigene Küche und speziell geschulte Köche.

F: Wie hoch ist der Anteil an Zöliaken in Ihrem Hotel?

A: Der Anteil liegt zwischen 25 und 30 Prozent, steigt aber ständig.

F: Rentiert sich der Aufwand bzw. die Investition?

A: Ja, es ist aber auch eine Herzensangelegenheit. Wichtig ist auch, dass Zöliaken bei uns nicht mehr bezahlen.

F: Ist der Anteil an Zöliaken in Südtirol/Italien hoch?

A: Der Unterschied zu vielen anderen Ländern besteht darin, dass unsere Kinder bereits in der Grund-/Volksschule hinsichtlich Zöliakie getestet werden, weshalb der Anteil bei uns natürlich höher liegt, als beispielsweise in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Dort bleiben sicher  viele Fälle unentdeckt, beziehungsweise ist in diesen Ländern Zöliakie noch nicht so bekannt.

P1070480

Wer also einen entspannten, glutenfreien Wander- oder Schiurlaub in einer wunderschönen Umgebung und einem sehr guten Hotel mit freundlichen Mitarbeitern erleben will, dem können wir das Hotel Villa Madonna auf jeden Fall empfehlen. Wir bedanken uns – beim ausgesprochen kompetenten und bemühten Personal und dem Geschäftsführer – für diese tolle Erfahrung!